Integrative Pädagogik

Die tägliche Arbeit des pädagogischen Personals hinsichtlich kindlicher Verhaltensauffälligkeiten wird immer anspruchsvoller. Im Raum stehen diagnostizierte Auffälligkeiten (Autismus, Down Syndrom, geistige oder körperliche Einschränkungen,..) aber vor allem geht es in unserem Fortbildungsangebot um nicht diagnostizierte Herausforderungen und Bedürfnisse, wie zum Beispiel frühgeborene Kinder und deren Familien, Wahrnehmungsprobleme, aggressive Verhaltensauffälligkeiten bzw. überforderte Kinder, Hochbegabungen oder Kinder mit sprachlichen oder motorischen Auffälligkeiten.  Wir stellen uns immer wieder die Frage nach den optimalen Rahmenbedingungen für Kinder, die mehr brauchen. In diesem Fortbildungsangebot werden wir uns diese und noch mehr Fragen stellen: "Wie kann ich Raum, Material, Zeit und meine Beziehung zum Kind so adaptieren, dass ich jedes Kind in mein Bildungs- und Entwicklungsförderungsangebot integriere?"  


Hast du noch keine sozialpädagogische Grundausbildung? Auch diese bieten wir an, schau mal hier.

 

Ausbildungsseminar "Integrative Pädagogik"

Zugangsvoraussetzung: Pädagogische Grundausbildung oder Eignungsgespräch
Inhalte: Begriffsdefinitionen von Heil- und Sonderpädagogik, Integration und Inklusion in Bezug auf die Betreuung von Kindern (Entwicklungsbereich 0-12 Jahre), organisatorische Grundlagen bzw. Raumplanung und Gestaltung sowie Veränderungen und Herausforderungen im Tagesablauf, Förderplan und Förderziel, Aspekte der Elternarbeit, Ursachen und Entstehung von Behinderungen und Verhaltensstörungen, Einblick in  das Diagnoseklassifikationssystem (ICD10) und Umgang mit Diagnosen - Chance und Stigmatisierung, Überblick über mögliche Störungsbilder (körperliche und geistige Erkrankungen, Down Syndrom, AD(H)S, Autismus, aggressive Verhaltensauffälligkeiten, Überforderung, frühgeborene Kinder, Kinder von unsicheren Eltern,..)  inkl. Möglichkeiten der Unterstützung im Zuge der Betreuung, Bedeutung der Beziehung und Bindung, Spielpädagogik inkl. Sinnesförderung, Aspekte der Gruppendynamik, Einblick in die Lebenswelt beeinträchtigter Kinder und Fallbeispiele, Umgang mit eigenen Ressourcen


Ausbildungsverlauf: 2 Theoriemodule berufsbegleitend/Wochenende, Fallarbeit und schriftliches Arbeiten sowie Literatur- und Medienarbeit, Abgabe einer Zertifizierungsarbeit, Zeugnis "Integrative Pädagogik" (50UE)
Kosten: 390.- Euro inkl. Skriptum
Ort: jobs|mit|herz Zentrale | 22., Ziegelhofstraße 149
Freie Plätze: ja

Termin Frühling 2017:

Modul I: 31.3/1.4. 2017 - Freitag 15-20 Uhr und Samstag 9-18 Uhr 
Modul II: 5./6. Mai 2017 - Freitag 15-20 Uhr und Samstag 9-18 Uhr 
(Achtung: Kursort bei Modul II MiaSilele)

Termin Herbst 2017:

Modul I: 27./28. Oktober 2017 - Freitag 15-20 Uhr und Samstag 9-18 Uhr 
Modul II: 24./25. November 2017 - Freitag 15-20 Uhr und Samstag 9-18 Uhr 
(Achtung: Kursort bei Modul II MiaSilele)