HSP & Emotionale Kompetenz

Laut wissenschaftlichen Studien haben ca. 20 Prozent der Bevölkerung eine erhöhte Wahrnehmung. Dr. Elaine N. Aron prägte erstmals den Begriff der High Sensitivity (zu Deutsch: Hochsensibilität oder Hochsensitivität). Hochsensible Menschen (HSM) haben eine höhere Reizaufnahme und dadurch eine komplexere Reizverarbeitung - diese bedingt eine schnellere Überforderung, da das Gehirn mehr zu verarbeiten hat. Oftmals sind diese Menschen schreckhafter, emotional mitgenommener und gegebenenfalls auch leichter außer sich als andere Menschen und können sich schlechter abgrenzen. In unserer Seminarreihe kombinieren wir die Themen Hochsensibilität/Hochsensitivität, Hochbegabung und Synästhesie - eine sehr intensive, wertvolle und einander ergänzende Zusammensetzung. 

 

Das Bildungsangebot richtet sich an pädagogisch tätige Personen wie Lehrer/innen, Kindergarten- und Hortpädagog/innen, Kindergruppenbetreuer/innen und Tageseltern, aber auch an interessierte Eltern und Großeltern. Es wäre schön für uns, wenn Sie uns in der Anmeldung Ihren Zugang zu dem Thema nennen könnten. Vielen Dank. 
Ziel ist, Hintergründe zu beleuchten und Verständnis für unterschiedliche Formen der Wahrnehmung zu ermöglich bzw. zu verstärken. Wir möchten pädagogisch tätige Personen und Eltern in ihrem Alltag unterstützen und daher neben der Theorie anhand von Praxis- und Fallbeispielen Ideen für die Zeit nach dem Bildungsangebot mitgeben. Das Bildungsangebot wird von Fachpersonen und "Native Speakern" (HSM, Synästhetikerin) begleitet und die Gruppengröße mit einer Anzahl von zehn Personen begrenzt! Bitte daher rechtzeitig anmelden.


Zugangsvoraussetzung: Pädagogische Grundausbildung, Themenbegeisterung und/oder Eignungsgespräch
Ausbildungsverlauf: 2 Theoriemodule, Fortbildungszeugnis "Hochsensibilität & Hochsensitivität" (45UE)
Kurszeiten: ggf. Freitag 15-20 Uhr, Samstag 9-18 Uhr, ggf. Sonntag 9-13 Uhr
Kosten: 390.- Euro
Ort: jobs|mit|herz Zentrale | 22., Ziegelhofstraße 149 
 

 

Herbstlehrgang 2017

Modul I: 16./17. September 2017 

Inhalte: Theoretische Grundlagen und Definition von Hochsensibilität/Hochsensitivität, Einführung in die Thematik, Merkmale von so genannten hochsensiblen Kindern, Arbeit und Diskussion von Fallbeispielen und Umgang mit auffälligem Verhalten

Modul II: 10./11./12. November 2017

Inhalte: Erweiterte Grundlagen, Lernverhalten, Abgrenzung zu Störungsbildern (wie Schüchternheit, Neurotizismus, Autismus, ADHS, Wutstörungen), Synästhesie - Begriffsdefinition und Grundlagen, Möglichkeiten und Stolpersteine dieser Wahrnehmungsform, Umgang mit synästhetisch wahrnehmenden Kindern, praktisches Arbeiten und Übungen
Materialkostenbeitrag: 5.- Euro



Frühlingslehrgang 2018

Modul I: 7./8. April 2018 

Inhalte: Theoretische Grundlagen und Definition von Hochsensibilität/Hochsensitivität, Einführung in die Thematik, Merkmale von so genannten hochsensiblen Kindern, Arbeit und Diskussion von Fallbeispielen und Umgang mit auffälligem Verhalten

Modul II: 25./26./27. Mai 2018

Inhalte: Erweiterte Grundlagen, Lernverhalten, Abgrenzung zu Störungsbildern (wie Schüchternheit, Neurotizismus, Autismus, ADHS, Wutstörungen), Synästhesie - Begriffsdefinition und Grundlagen, Möglichkeiten und Stolpersteine dieser Wahrnehmungsform, Umgang mit synästhetisch wahrnehmenden Kindern, praktisches Arbeiten und Übungen
Materialkostenbeitrag: 5.- Euro

 

 

Vertiefungsseminar: "HS/HB & ADHS"

Inhalte: Definition und Klärung der Zusammenhänge, Verknüpfung der beiden Begriffe HSP & ADHS sowie Klärung einiger Verhaltensmustern bei Kindern, Praxis- und Fallbeispiele, Raum für Fragen und Antworten
Termin und Zeiten: 20. Januar 2018 - Samstag 9-18 Uhr 
Kosten: 180.- Euro inkl. Skript und Teilnahmebestätigung
 

Vertiefungsseminar: "Hochbegabung"

Inhalte: Theoretische Grundlagen von Hochbegabung, Definition und Merkmale sowie Verknüpfung mit dem Thema Hochsensibilität, Arbeit und Diskussion von Fallbeispielen
Termin und Zeiten: 17. März 2018 - Samstag 9-18 Uhr
Kosten: 180.- Euro inkl. Skript und Teilnahmebestätigung