Homeschooling

In Österreich besteht die Möglichkeit, Kinder zu Hause zu unterrichten. Bis vor kurzer Zeit war dies eine eher seltene Handlung von Eltern und auch heute besteht hoher Informations- und Aufklärungsbedarf. Denn die Möglichkeiten für Familien die österreichische Bildungspflicht umzusetzen ist sehr vielfältig und beschreibt neben der bekannten Bildung durch die Schule auch die strukturierte und organisierte Bildung im häuslichen Unterricht über das so genannte "Homeschooling" bis hin zum freien Lernen, auch "Unschooling" genannt. Die Wege, die wir mit Kindern gehen können sind also so facettenreich, dass verständlicherweise viele Fragen auftauchen. Welche gesetzliche Pflichten bestehen und welche Freiräume kann ich mit meinem Kind nutzen? Welche Rechte haben wir, welche Vorgaben müssen wir erfüllen?
 

Seit 1850 brauchen Lehrer im häuslichen oder freien Unterricht keinerlei Ausbildung, müssen ihre Fähigkeiten nicht zertifizieren lassen. Somit können auch Eltern und andere Erziehungsberechtigte ihre Kinder selbst unterrichten. Im Moment tun dies etwa 1% aller Eltern in Österreich, doch wir bemerken, dass sehr viel mehr Eltern zumindest Interesse daran haben sich zu informieren. Wir möchten eine "Ausbildung" anbieten, um Aufklärungsarbeit zu leisten und Eltern, die nicht aus einem sozialpädagogischen Quellenberuf kommen, darauf vorzubereiten und zu begleiten. Denn die Vorteile von Bildung außerhalb der Institution Schule liegen auf der Hand und machen klar, dass Familien bestmöglich unterstützt werden sollten. Denn alternative Lernformen zur Schule sind längst keine seltene Randerscheinung mehr und dieses Bildungsangebot blickt klar auf Vorteile und Herausforderungen!

Dieses Bildungsangebot besteht aus zwei Teilen, die nicht zwingend in Kombination absolviert werden müssen. Sie wählen aus wie viel zu sich bei uns abholen.

  • Familien, die sich über ihre Möglichkeiten informieren möchten, besuchen das Fachmodul "Häuslicher Unterricht", welches sich mit grundlegenden Fragen auseinandersetzt und über Lernformen und dem Thema "Lernen durch Begeisterung" auseinandersetzt. 
    Nächste Möglichkeit: Termin wird noch bekannt gegeben. 
    (Freitag 15-20 Uhr und Samstag 9-18 Uhr | Kosten 180.- Euro)
    Inhalte: Gesetzliche und rechtliche Grundlagen in Österreich, Überblick über Konzepte und Möglichkeiten, Schulflicht? Bildungspflicht! - Blick auf das große Thema "Lernen durch Begeisterung", Einblick in die Laising Methode, Bildungsbereich Kindergemeinschaft (Sozialkontakte), Information rund um die vorgeschriebenen Externistenprüfungen, Schulbücher und Material sowie Überblick über zugelassene Prüfungschulen, Raum für Fragen und individuelle Antworten 

  • Familien bzw. Erziehungsberechtigte, die zusätzlich eine gesetzlich anerkannte, pädagogische Ausbildung absolvieren möchten, besuchen diese zusätzlich. Durch die Kombination beider Teile erhalten Sie neben der Zertifizierung "IndividualpädagogIn im häuslichen Unterricht" auch eine Zertifizierung gem. WTBG/WTBV, die Zertifizierung zum/zur Tagesmutter/Tagesvater. 
    Nähere Infos und Termine finden Sie hier.

Sollten Sie Fragen dazu haben, melden Sie sich gerne bei uns. An den Wochenenden ist eine gleitende Kinderbetreuung auf Anfrage möglich und wir weisen auf den Freundschaftsrabatt von jobs|mit|herz hin, da sich gerade bei dieser Ausbildung FreundInnen oftmals gemeinsam anmelden.