Kinderbetreuung

Hier finden Sie alle Bildungsangebote, die wir im großen Themenbereich "Kinderbetreuung" anbieten. Nachdem der Dschungel der Berufsbezeichnungen und Tätigkeitsbeschreibungen mittlerweile sehr dicht ist bieten wir bei Bedarf sowohl Ihnen als interessiere/r KundIn als auch BeraterInnen von Förderungsträgern oder Betreuungseinrichtungen gerne jederzeit kostenlose Beratungen an und stehen Ihnen als erste Adresse mit unserem Fachwissen zur Verfügung. 
Anschließend finden Sie unsere aktuellen Angebote:

 

Babysitterkurs bei jobs|mit|herz

Dieses Bildungsangebot ist gemeinhin auch als "Babysitterkurs" oder "Babysitterführerschein" bekannt und dient der Sicherung einer qualitativen Grundlage. Er ist notwendig, um in der privaten Kinderbetreuung als Babysitter (bzw. Leihoma oder AuPair) bei den Familien zu Hause arbeiten zu können und diesen als solches eine steuerliche Absetzbarkeit zu ermöglichen. Dieser Kurs wird Ihnen helfen, ein Stück weit mehr Verständnis für die Lebenswelt der Kinder aufzubauen. Entsprechend einfacher wird der tägliche Betreuungsalltag. Besonders die Generation 50+ ist als interfamiliäre Betreuung bei Eltern sehr beliebt und darf sich durch dieses Angebote besonders angesprochen fühlen.
NEU! 35 Stunden gem. VGH2017

Kindergarten- und Hortassistenz

Im Zuge dieser intensiven Ausbildung können Kompetenzen erworben werden, um in einem Kindergarten oder Krippe, dem Hort oder der Nachmittags- und Freizeitbetreuung assistierend oder helfend tätig zu sein. Dieses Bildungsangebot ist für Wien (Kindergarten- und Hortassistenz gem. WKGG LGBl 17/2003) und Niederösterreich (KinderbetreuuerIn gemäß §6 Abs.7/8 des NÖ Kindergartengesetzes 2006, LGBl 5060-3) gültig! Neben der wertvollen Arbeit in der Gruppe bei und mit den Kindern verschiedener Altersstufen (1-12 Jahre) sowie der Kindergarten- oder Hortpädagogin erwartet Sie neben hauswirtschaftlichen und organisatorischen Tätigkeiten auch eine Zusammenarbeit im einem strukturiertem Team und eine große Verantwortung gegenüber den Kindern in Ihrer Betreuung. Wir möchten Sie mit dieser Ausbildung auf den Arbeitsbereich bestmöglich vorbereiten und damit die Qualität Ihrer Arbeit unterstreichen.

Kindergruppenbetreuung

In den letzten Jahren rückte neben der Betreuung in Kindergärten, Krippen und Tagesmüttern/Tagesvätern auch die Institution Kindergruppe als Alternative für Familien deutlich hervor. Uns haben das hohe Mitspracherecht der Eltern, die enge Zusammenarbeit mit den Familien aber vor allem die familiären Strukturen (10-14 Kinder werden von zwei bis drei Betreuungspersonen und überschaubaren Räumen und meist altersgemischten Gruppen in ihrer Entwicklung begleitet) überzeugt.  Auch bei Tagesmüttern und Tagesvätern ist diese familiäre Betreuung möglich - gerade dort werden die kleinsten bzw. jüngsten Menschenkinder betreut, 85% der Kinder bei Tagesmüttern/Tagesväter sind unter drei Jahren alt. Daher ist eine qualitative Vorbereitung auf diesen Job mit Herz besonders wichtig.
Diese Qualität finden Sie verlässlich bei uns. Übrigens: Seit Oktober 2016 ist die Ausbildung per Gesetz dual geführt (Kindergruppenbetreuungsperson & Tagesmutter/Tagesvater) und seit Juli 2017 ist diese Ausbildung auch in Niederösterreich gem. § 7 NÖ Tagesbetreuungsverordnung gültig! 

Leiter/in in Kinderbetreuungseinrichtungen

Einen Betrieb zu leiten ist eine besonders spannende Herausforderung. Zu ihr gehören nicht nur pädagogische, sondern auch organisatorische und rechtliche Kompetenzen, die in diesem Bildungsangebot erworben und erweitert werden können. Wir möchten PädagogInnen und KindergruppenbetreuerInnen dabei begleiten, den Schritt in die Fort- und Weiterbildung zu gehen. Dieses Bildungsangebot setzt eine bestehende Ausbildung als KindergartenpädagogIn oder KindergruppenbetreuerIn voraus und bietet eine praxisnahe, spannende, gemütliche, spielerische und doch ernsthafte Auseinandersetzung mit wesentlichen Inhalten um optimal auf diese Verantwortung vorbereitet zu sein. 

Homescooling

In Österreich besteht die Möglichkeit, Kinder zu Hause zu unterrichten. Bis vor kurzer Zeit war dies eine eher seltene Handlung von Eltern und auch heute besteht hoher Informations- und Aufklärungsbedarf. Denn die Möglichkeiten für Familien die österreichische Bildungspflicht umzusetzen ist sehr vielfältig und beschreibt neben der bekannten Bildung durch die Schule auch die strukturierte und organisierte Bildung im häuslichen Unterricht über das so genannte "Homeschooling" bis hin zum freien Lernen, auch "Unschooling" genannt. Die Wege, die wir mit Kindern gehen können sind also so facettenreich, dass verständlicherweise viele Fragen auftauchen. Welche gesetzliche Pflichten bestehen und welche Freiräume kann ich mit meinem Kind nutzen? Welche Rechte haben wir, welche Vorgaben müssen wir erfüllen?